FAQ

Auf welches Regelwerk beziehen sich Kurs, Beratung und KurvenCheck?

Sowohl im Onlinekurs als auch bei Beratung und KurvenCheck beziehen wir uns nur auf das Regelwerk, das seit Jahrzehnten von der Universität Heidelberg und der Sektion Natürliche Fertilität begleitet und erforscht wird.

Meiner Meinung nach ist dieses Regelwerk die unangefochtene Nummer eins, was die Studienlage betrifft. Dank der Gründung der »Sektion Natürliche Fertilität« bei der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsmedizin, der Arbeitsgruppe NFP und den mitwirkenden Professoren, Ärzten und Universitäten wurden in den letzten 25 Jahren über 40.000 Zyklusaufzeichnungen gesammelt und im Studienzentrum analysiert.

Was ist NFP bzw. die Symptothermale Methode?

NFP ist die Abkürzung für Natürliche FamilienPlanung. Per Definition können alle Methoden, mit denen man auf natürlichem Weg eine Schwangerschaft planen oder vermeiden kann, so bezeichnet werden. Wenn wir von NFP sprechen, meinen wir ausschließlich die Symptothermale Methode.

Mit dieser Methode kann man die fruchtbaren Tage (Überlebensdauer der Spermien eingerechnet) auf einige Tage pro Zyklus ermitteln. Um diesen Zeitraum möglichst genau bestimmen zu können, kombiniert man die Auswertung der wichtigsten Körperzeichen (»sympto-»), wie Zervixschleim oder auch die Muttermundbeschaffenheit, mit der Körpertemperatur (»-thermal«), daher auch der Name. Das Ziel dieser Methode ist also, das Zeitfenster der Fruchtbarkeit genau zu bestimmen, um während dieses Zeitraums zusätzlich zu verhüten oder auf die Penetration zu verzichten. Vor und nach der fruchtbaren Zeit ist ein zusätzlicher Schutz nicht nötig.

Warum ist der Kurs nicht geeignet für Frauen in Schichtarbeit, Stillzeit und in den Wechseljahren?

Der NFP-Onlinekurs ist ein sehr ausführlicher Grundkurs. Ich lege allerdings großen Wert darauf, nur Inhalte, Regeln und Anwendungshilfen zu kommunizieren, die auch für jede Frau anwendbar sind. Regeln und Anwendung bei Schichtarbeit, Wechseljahren und Stillzeit gehen nicht nur sehr in die Tiefe, sondern sind extrem individuell. Die Grundregeln bleiben zwar die gleichen, aber alles, was darüber hinaus geht, sollte dringend mit einer guten Beraterin im Detail besprochen werden. In diesen Fällen ist ein Kurs einfach nicht individuell genug.

Selbstverständlich können auch Frauen in Schichtarbeit, Wechseljahren und Stillzeit den Onlinekurs machen, um die Grundkenntnisse zu erlernen. Jedoch werden diese drei speziellen Themen nicht in den einzelnen Modulen oder Lektionen besprochen. Für alle weiteren Informationen rate ich dringend zu einer persönlichen Beratung.

Für Absolventen des Onlinekurses gibt es einen Rabatt auf die Buchung einer Beratung.

Muss ich für den Kurs das Buch "Natürlich und sicher" gelesen haben?

Nein. Alle Inhalte des Kurses inkl. der Regeln und Beispielzyklen gibt es nicht nur in den Videos, sondern auch nochmal als PDF zum Download.

Sind die Beraterinnen ausgebildet?

Ja! Unsere Beraterinnen sind beide erfahrene und zertifizierte NFP-Beraterinnen.

Kann ich NFP auch machen, wenn ich an PCOS leide?

Das ist eine schwierige Frage. Rein theoretisch ist NFP auch mit PCOS kein Problem, und auch sehr kurze oder sehr lange Zyklen haben keinen negativen Einfluss auf die Methode an sich. Nur kann es bei PCOS zu sehr langen Zyklen kommen und somit zu einer relativ langen potentiell fruchtbaren Zeit. Das stört einige Frauen, weil ihnen dann der Gebrauch von Kondom und/oder Diaphragma in den verlängerten fruchtbaren Phasen zuviel wird.

Allerdings gilt auch zu beachten, dass das Erlernen dieser Methode auch zu unheimlich wertvollem Zykluswissen und Körperkompetenz führt, das bei PCOS sehr hilfreich sein kann. Außerdem ist PCOS keine endgültige Diagnose und durchaus reversibel. Einmal PCOS bedeutet also nicht automatisch immer PCOS.

Was passiert, wenn ich eine Beratung/KurvenCheck ohne nötiges Basiswissen buche?

Die Serviceleistungen „NFP-KurvenCheck“ und „NFP-Beratung“ sind ausschließlich für fortgeschrittene Anwenderinnen geeignet. Das steht überall und in aller Deutlichkeit. Eine NFP-Beraterin kann keinen Einführungskurs über Basiswissen und Regelwerk per Telefon oder Skype leisten.

Sollte also ein KurvenCheck oder eine Beratung gebucht worden sein und die Beraterin stellt während des Gesprächs fest, dass die Klientin das Regelwerk nicht kennt, kann sie weder die Beratung noch den KurvenCheck fortführen! In diesem Fall wird das Gespräch abgebrochen. Die Kosten werden nicht erstattet.

Muss ich den Onlinekurs machen, bevor ich eine Beratung/KurvenCheck in Anspruch nehmen kann?

Nein. Die Grundvoraussetzung für die Beratung oder den KurvenCheck ist, dass du das Regelwerk kennst und über das gesamte Basiswissen verfügst. Ob du das im Eigenstudium mit Hilfe eines Buches, des Onlinekurses, eines Forums oder auch bei einem Einführungskurs vor Ort gelernt hast, ist nicht von Bedeutung. Sollte dir das Basiswissen jedoch fehlen, bist du herzlich eingeladen, den Onlinekurs zu besuchen.

An wen wende ich mich bei technischen Problemen mit dem Onlinekurs?

Sowohl der gesamte Onlinekurs als auch der Buchungsprozess und die Bezahlungen laufen über unseren Dienstleister Elopage. Sollten in einem dieser Bereiche Probleme auftreten, wende dich bitte gleich an den Elopage Support.

Kontakt Elopage Support:

Tel.: +49 (30) 398 20 46 50
Mail: support@elopage.com

Was kann ich tun, wenn meine Zahlung nicht geklappt hat?

Alle Zahlungs- und Buchungsprozesse laufen über unseren Dienstleister Elopage. Sollten hier Probleme auftreten, wende dich bitte gleich an den Elopage Support.

Kontakt Elopage Support:

Tel.: +49 (30) 398 20 46 50
Mail: support@elopage.com